"Rückblick nach vorne"- Biografiearbeit mitten im Leben

Biografiearbeit ist Nachdenken über gelebtes Leben. Sie will einen Gedankenaustausch darüber in Gang setzen, wer, was, wann, warum und wie erlebt hat. Rückschau auf gelebtes Leben kann Stärken in Erinnerung rufen und aktivieren.
Das Erleben der eigenen Biografie ist immer gefärbt von zeitgeschichtlichen, sozialen und persönlichen Erfahrungen und ist somit subjektiv.
In der Reflexion auf das Leben können Lebensereignisse geordnet, bearbeitet, neu bewertet, Identität gestärkt und neue Handlungswege entwickelt werden. Das Gute aus der "guten alten Zeit" wird wirksam für die Gegenwart und für die Zukunft.
Lassen Sie uns gemeinsam, einzeln oder in der Gruppe die Erinnerungen aus der Vergangenheit für das Leben in der Gegenwart und zukünftige Vorhaben nutzbar machen!
Ich freue mich auf Sie! Dieses ist ein Angebot vorwiegend für Gruppen bis maximal zehn Personen.

Biografiearbeit für
alte Menschen und Menschen mit leichter Demenz

Für alte, gebrechliche und demente Menschen ist die Erinnerung an vergangene Zeiten sehr wichtig. Sie kann jedoch zu einer Flucht aus der Gegenwart verleiten und damit zur Entfremdung in der jetzigen Lebenswelt führen.
Biografiearbeit unter Anleitung ist Pflege der Erinnerungen und wirkt dem Phänomen entgegen, sich zu entziehen. Ihr Anliegen ist, das Gute aus den "guten alten Zeiten" für die Gegenwart und für die Zukunft nutzbar zu machen.
Das gemeinsame Erinnern in einer Gruppe und die Erfahrung des Einzelnen, dass er wertgeschätzt wird, geben Bestätigung und mindern das Gefühl von Einsamkeit, das sich im Alter leicht einstellt.
Rückschau auf gelebtes Leben kann Stärken in Erinnerung rufen und aktivieren. Mit Hilfe von Texten, Bildern, Musik und Gegenständen vergangener Zeit werden alte Erinnerungen aufgegriffen und kreativ bearbeitet. Diese Erinnerungen können helfen, die lebendig gewordene Erfahrung aus der "guten alten Zeit" für vergleichbare Situationen jetzt und in Zukunft zu nutzen.

Dieses Angebot richtet sich an Gruppen, insbesondere an Einrichtungen der Altenhilfe.